Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

WAT

Unser Betreuerteam

In den letzten Jahren haben wir das Training und die Organisation unserer Zielgruppe Nachwuchs in  die Hände eines jungen, engagierten Teams gelegt. Hier wollen wir unser Team vorstellen:

Bernhard Jaretz

Trainingsleitung Nachwuchs

BernhardBernhard hat 2004 als Spätstarter im Alter von 13 Jahren mit dem Tischtennis beim WAT Kaisermühlen begonnen. Früh in seiner eigenen Trainingslaufbahn stellte er sich als Trainingspartner und Hilfstrainer zur Verfügung. Seit 2008 hat er beim WAT Kaisermühlen eine feste Tätigkeit als Trainingsassistent, 2010 hat Bernhard die Trainingsleitung übernommen. Bernhard hat seit 2011 mit der staatlichen Trainerausbildung die höchste fachliche Ausbildung im österreichischen Tischtennis mit Auszeichnung abgeschlossen. Seitdem setzt sich Bernhard nicht nur für unsere Jugendlichen im Training ein, sondern begleitet und betreut sie fachlich hervorragend bei Wettkämpfen und unterstützt sie auch als Spieler in der Mannschaftsmeisterschaft.

 

Bernhard über Tischtennis:
„Als jemand, der immer gut und gerne Doppel gespielt hat, sehe ich Tischtennis nicht als vermeintliche Einzelsportart, sondern eigentlich komplett als Teamsport. Du kannst nicht allein gut werden. Du brauchst immer jemanden, der dich unterstützt, mit dir trainiert, der mit dir durch Höhen und Tiefen geht. Und so jemand möchte ich für alle Jugendlichen sein, die meine Ideen und Erfahrungen zum Tischtennis annehmen und sich verbessern möchten."

Thomas Stengel

Trainingsassistenz

ThomasThomas ist 2004 im Alter von 9 Jahren dem WAT Kaisermühlen beigetreten. Nach einigen intensiven Jahren wurde er 2007 in die Landesverbandsauswahl von Wien einberufen. Seine Erfolge feierte er als Medaillengewinner im Doppel bei den Landesmeisterschaften. Seit dem Sommer 2013 ist Thomas nicht nur als aktiver Spieler, sondern auch als Assistenztrainer am Geschehen des Vereins beteiligt. Zu seinen Aufgabenbereichen zählt neben der Durchführung von Trainingseinheiten auch die fallweise Betreuung der Jugendlichen in Wettkämpfen.

Thomas über Tischtennis:
„Tischtennis ist für mich ein Faszinosum: Jeder kennt es und kann es, aber als Sport, den man jahrelang trainieren muss, nimmt es kaum jemand wahr. Entscheidend sind die kleinsten Feinheiten, Technik, Taktik, Psyche und auch Glück machen diese Sportart so vielseitig und spannend. Besonders spannend zu beobachten sind für mich die persönlichkeitsbildenden Aspekte, als Einzelsportler mit Erfolgen sich selbst zu pushen, aber auch zu lernen, mit Niederlagen umgehen zu können. Ich möchte gerne alle Spieler in unserem Team unterstützen, wenn sie mit solchen Erfahrungen konfrontiert werden und für sie in solchen Situationen ein wichtiger Ansprechpartner sein."

Peter Stengel

Jugendwart

Peter_PortraitPeter Stengel ist durch seine Söhne zum Tischtennis beim WAT Kaisermühlen gekommen. Durch seine Erfahrungen aus anderen Sportarten bringt Peter immer wieder wertvolle Ideen in die Organisation verschiedener Strukturen und Veranstaltungen ein. Peter ist auch bei Problemen als Mediator immer wieder ein wichtiger Ansprechpartner für uns.

Peter über Tischtennis:
„Ich bin jetzt seit einige Jahren schon Jugendwart, weil ich unsere Trainer gerne bei ihrer guten und effizienten Jugendarbeit unterstützen möchte. Als Sprachrohr in die Vereinsgremien sorge ich dafür, dass Notwendigkeiten besprochen und Anliegen geklärt werden, um weiterhin Erfolge möglich zu machen."

 

Florian Welles

Materialexperte

Flo_neuFlorian spielt auch seit dem Jahr 2004 Tischtennis, zum WAT Kaisermühlen kam Florian aber erst 2007, wo er seitdem sowohl am Jugendtraining teilgenommen hat, aber auch Teil einiger Erwachsenen-Mannschaften war und ist. Seit seiner Anstellung bei GoSports, einem unserer Partner und Österreichs Tischtennis-Fachgeschäft Nummer 1, ist Florian als Materialexperte in unseren Verein integriert und ist somit insbesondere für unsere Trainer und Nachwuchsspieler ein wichtiger Ansprechpartner. Auch bei Turnieren ist Florian als Organisator immer wieder beteiligt.

Florian über Tischtennis:
„Ich kenne das Geschehen im Verein schon lange und weiß, wie wichtig die gute Beratung bei der Materialwahl ist. Durch meine berufliche Nähe zum Tischtennissport arbeite ich auch gerne im Vereinsleben mit und bringe gerne meine Qualitäten und mein Know-How mit ein."